Nach einer ergänzenden „Empfehlung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz hinsichtlich einer zusätzlichen Verbrauchs- und CO2-Emissionskennzeichnung in Form der WLTP-Werte bis zum Inkrafttreten einer neuen PkwEnergieverbrauchskennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV)“ sollen nunmehr auch in der Werbung WLTP-Werte angegeben werden.

 

2022 wird es wohl noch keine Neufassung der Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung geben. Dies ist umso kritischer, als dass die derzeit gültige Pkw-EnVKV verlangt, Verbräuche und Emissionen immer noch auf Basis der NEFZ-Werte anzugeben. Allerdings existieren für immer weniger Fahrzeuge diese Werte, sondern ausschließlich noch die WLTP-Werte.

Dies hat offensichtlich das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) zum Anlass genommen und seine Empfehlung von 2021 ergänzt, um den Zeitraum bis zum Inkrafttreten einer neuen Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung zu überbrücken.

Es wird empfohlen, sobald wie möglich folgende Angaben in neu erstellten Werbeschriften und elektronisch verbreitetem Werbematerial, bei der Werbung durch elektronische, magnetische oder optische Speichermedien sowie bei der Werbung im Internet (einschl. Sozialer Medien und OnlineVideoportalen) zusätzlich darzustellen:

  • kombinierter bzw. beim Plug-In-HybridFahrzeug der gewichtet kombinierte Energieverbrauch sowie die korrespondierenden CO2-Emissionen;
  • elektrische Reichweiten (EAER und EAER city) bei Elektrofahrzeugen und bei Plug-InHybrid-Fahrzeugen.
  • Schließlich wird empfohlen, die neuen WLTP-Werte zu Verbrauch und CO2-Emissionen ebenfalls sobald wie möglich in die Fahrzeugkonfiguratoren der Hersteller-Webseiten zusätzlich aufzunehmen.

Wie sich aus der Empfehlung des BMWK aber ebenfalls entnehmen lässt, besteht aber weiterhin die Verpflichtung, das altbekannte bunte Label am Fahrzeug zu nutzen. Die Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP können und dürfen jedoch auf diesem Label nicht eingetragen werden.

Wichtig ist an dieser Stelle auch, dass in den Fällen, in denen nur noch WLTP-Werte zur Verfügung stehen, auch keine Effizienzklassen mehr angegeben werden können und dürfen, da die Effizienzklasseneinteilung nach den Regelungen der Pkw-EnVKV auf den NEFZ-Werten basieren.

Stand: September 2022


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.